Virtueller Braunsteichlauf 2020

Weißwasser, Sonnabend 28.November 2020

Kleiner Schreibfehler: die richtige E-Mailadresse lautet: tsg-fpp-wsw@t-online.de

Ergebnisse

Strecke Teilnehmer*innen Ort/ Verein/ Gruppe/ oä. Disziplin Zeit
14,52 Beck Edith-Barbara TV Niederstetten-Lauftreff Lauf 01:27:28 h
14,03 Hayne Ulrich Lausitzer Heideläufer Weißwasser Lauf 01:08:17 h
6,12 Gocht Thoralf TSG KwBx/Weißwasser Walking 01:01:12 h
6,02 Krampe Andrea TSG KwBx/Weißwasser Lauf 38:21 min
5,02 Dörry Ingolf Weißwasser Lauf 26:00 min
2,5 Püschel Dieter Kromlau Lauf 17:01 min

Bilder

Virtueller Braunsteichlauf 2020

Weißwasser, Montag 02.November 2020

Da die Coronapandemie schier nicht enden möchte und im November das öffentliche Leben stark beschnitten ist, bieten wir für alle Lauffreunde den Braunsteichlauf 2020 virtuell an. Das bedeutet, daß am 28. und 29.November 2020 jeder für sich, oder zu zweit, einen Lauf absolviert. Die Laufstrecke sollte mindestens 2, längstens jedoch 15Km betragen. Krumme Zahlen sind möglich, Beispiel: 3,4Km, 6,8Km oder 12,9Km. Gelaufen wird da, wo es jeden beliebt, die zeitliche Begrenzung besteht von 0:00Uhr (28.11) bis 23:59Uhr (29.11.). Nordic Walking und Walking ist ebenfalls möglich. Die Auswertung erfolgt hier auf der Website. Dafür werden folgende Daten benötigt, welche ihr dem  Webmaster per E-Mail (tsg-fpp-wsw@t-online.de) übermittelt: Vor- und Zuname, Verein/Stadt/Gruppe/oä., die gelaufenen Km und die Zeit. Lauf, Walking oder Nordic Walking bitte extra dazu schreiben. Ein Beweisfoto wäre schön, ist aber keine Bedingung. Über Lauffotos freuen wir uns immer gerne und diese würden auch hier veröffentlicht. Für diese Laufveranstaltung erheben wir keinerlei Kosten. Wir behalten uns vor,  unrealistische Zeiten nicht auszuwerten, appelliert sei an die Ehrlichkeit!

Weißwasseraner will hoch hinaus

Weißwasser, Sonnabend 21.November 2020

Der großgewachsene, junge Mann trägt eine große Sporttasche über der Schulter, als er über die Skaterbahn im Stadion der Kraftwerker schlendert. Vor Jahren hat er hier noch regelmäßig trainiert. Jetzt kommt Jonas Wagner zu Besuch nach Weißwasser, wie er sagt. Denn zu Hause ist er inzwischen eher in der Landeshauptstadt Dresden. Dabei ist Jonas Wagner ein echter Weißwasseraner, wuchs hier auf, ging in Kita und Schule. Die Eltern Steffi und Rüdiger Wagner sind im positiven Sinne sportverrückt, waren aktiv in der Leichtathletik-gemeinschaft Neiße. Vater Rüdiger, im Hauptberuf Sportlehrer am Gymnasium, geht noch immer an den Start. Jonas Wagner erinnert sich, die ersten sportlichen Gehversuche zunächst Sonntags beim Vorschulsport gemacht zu haben. Frühzeitig trat er in die Sektion Leichtathletik der TSG KwBx/ Weißwasser ein und schob beim Vater zusätzliche Trainingsstunden. Das machte sich bald bezahlt, die ersten Erfolge bei Wettkämpfen stellten sich ein. Jonas meint, er habe immer nach Bewegung gesucht. Und Ehrgeiz habe er von Anfang an gehabt. Eine Spezialdisziplin hatte er damals noch nicht. Sprinten, werfen, springen funktionierten ganz gut, sagt er schmunzelnd. Nur Langlaufen tat weh. Da musste er sich durchringen. Jonas Wagner zeigte sich häufiger bei Wettkampfveran-staltungen. Den Dresdener Hochspringer Raul Spank sah er im Fernsehen. Mal kein Amerikaner, dachte er und behielt diese Disziplin aufmerksamer im Auge. 2009 sind die Leute vom Dresdner Sportclub aufmerksam geworden, als er einen Wettkampf in Dresden gewonnen hatte. Jonas durfte an einem zweiwöchigen „Schnupperkurs“ des DSC teilnehmen. 2010 wechselte der damals Zwölfjährige daraufhin nach Dresden auf das Sportgymnasium. Eine Entscheidung, die er nie bereute. Auf vollste Unterstützung durch seine Eltern konnte sich Jonas stets verlassen. Das hat gerade in der ersten Zeit sehr geholfen, gibt er zu. Jonas nennt die Umstellung durchaus gewöhnungsbedürftig. Neue Leute, andere Umgebung, darauf muss man sich einstellen. Aber die Trainingsbedingungen sind erstklassig im Ostragehege – einem weiträumigen Gelände mit Tartanbelägen innen wie außen, Kraftraum, Winterhalle. Kurzum, alles professionell. Dazu der Unterricht am Sportgymnasium. Im Training wurden viele leichtathletische Disziplinen angeboten. Wettkampferfahrungen sammelte Jonas bei Mehrkämpfen. Ab der zehnten Klasse erfolgte zunehmend eine Spezialisierung. Die U23-Bundestrainerin Brigitte Kurschilgen kommentiert sein Talent mit den Worten: „Der ist so klein, aber kann springen“. Die Körpergröße blieb ein Problem. Mit sechzehn maß er „nur“ 1,70 Meter. Einen Männerkörper, wie er selbst sagt, bekam er erst spät. Dazu kamen ungewohnte Verletzungen und die Erfordernis, die wachsenden Gliedmaßen zu koordinieren. Ständige Herausforderungen für einen ehrgeizigen Sportler. Aufhören war nie ein Thema. Heute misst Jonas 1,93 m, ein gutes Niveau für einen Hochspringer. Als Vorbild bezeichnet Jonas den einstigen schwedischen Hochspringer Stefan Holm, der bei einer Größe von 1,81m immerhin 2,40 Meter übersprungen hat. Der konnte springen, sagt Jonas Wagner anerkennend. Der Druck, Leistungsnormen zu erbringen, wuchs. Einen sportlichen Kaderstatus innezuhaben, kann finanzielle Unabhängigkeit bedeuten. Das Abitur machte er mit 1,6, ein hervorragender Notendurchschnitt. Anschließend begann er in Dresden Physik zu studieren. Er wohnt hier im Studentenwohnheim. Trainiert wird siebenmal die Woche. Sein Trainer Jörg Elbe, der einst den Dresdener Raul Spank bis in die Weltspitze brachte, schleift ihn manchmal. Jonas Wagner will es an die deutsche Spitze schaffen. Den Anschluss daran hat er sicher. Deutscher U23-Meister war er im vergangenen Jahr. Sechster bei der U23-Europameisterschaft und in diesem Sommer Dritter bei den Männern. Mit der gleichen Höhe wie der Zweitplatzierte. 2,24 m stehen als Bestwert für den Weißwasseraner zu Buche. Der Sprung ganz nach oben kann also gelingen. Da kann man nur die Daumen drücken.                              Text und Fotos: Steffen Bistrosch

Die  Stadtverwaltung informiert

Weißwasser, Oktober 2020

Beim Stadionumbau kommt Bewegung ins Geschehen. Im nachfolgenden pdf Dokument sind ersten Informationen enthalten.

Planung Umbau Stadion.pdf
PDF-Dokument [31.5 KB]

Die Stadtverwaltung informiert

Weißwasser, Montag 02.November 2020

Sehr geehrte Nutzer der städtischen Sportein-richtungen,sehr geehrte Sportlerinnen und Sportler,
aufgrund der Entwicklung der Corona-Pandemie und der dazu neu erlassenen SächsCoronaSchVO vom 30. Oktober 2020 mit Gültigkeit ab 02.November 2020 sowie den dazu getroffenen Allgemeinverfügungen werden die Sportstätten: Turnhalle Lutherstraße (BBOS), Turnhalle A.-Bebel-Str. (Pestalozzi-GS), Turnhalle Brunnenstr. (Fr.-Froboeß-GS),Vereinshaus Stadion der Kraftwerker einschließlich Kegelbahn, Kraftsporträume, Tanzsporträume, Stadion der Kraftwerker - Außenanlagen und  das Turnerheim Weißwasser, einschließlich Turnhalle, Ringerräume, Krafträume, Billardräume, Außenanlagen für jeglichen Sportbetrieb (Vereinssport, Freizeitsport, Amateur-sport, Trainings- und Wettkampfbetrieb) vom 02.11. bis voraussichtlich 30.11.2020 geschlossen.
Bei Änderungen, Aufhebungen, Verlängerungen erhalten Sie die jeweiligen Informationen durch die Stadtverwaltung Weißwasser. Bitte halten Sie sich im Interesse der Gesunderhaltung jedes Einzelnen an die Kontaktbeschränkungen. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen im Auftrag Madeleine Skubich

Fazit: alle Trainingseinheiten der TSG KwBx/Weißwasser fallen im November aus!

Der Webmaster informiert

Weißwasser, Donnerstag 24.September 2020

Aufgrund diverser technischer Probleme bei den E-Maildienstleistern, sah ich mich gezwungen unsere Kontaktadressen mit sofortiger Wirkung zu ändern. Alles was die Abteilung Leichtathletik und die Website angeht bitte an: tsg-la-wsw@t-online.de; alles was zum Fürst Pückler Pokal gehört bitte an: tsg-fpp-wsw@t-online.de.

Die Abteilungsleitung informiert

Weißwasser, Dienstag 15.September 2020

Nach langer Diskussion im Vorstand haben wir ein Für und Wieder abgewogen und uns zu folgenden Schritt, siehe nachfolgendes pdf-Dokument, entschlossen! Alle betreffenden Vereine, Organisationen und Firmen werden gleichwohl per E-Mail informiert.

Absage FPP 2021.pdf
PDF-Dokument [37.4 KB]

Fürst Pückler Pokal 2020

Absage des Braunsteichlaufes 2020!

Absage BTL 2020.pdf
PDF-Dokument [36.8 KB]